Gutachterliche Untersuchungen

Wir erstellen Gutachten zu internistischen , lungenfachärztlichen, allergologischen und schlafmedizinischen Fragestellungen. Auftraggeber sind dabei sämtliche Berufsgenossenschaften, die Rentenversicherungsträger, private Versicherungen und Sozialgericht.

Tauchmedizinische Untersuchung

Sporttauchen ist heutzutage technisch einfach möglich und wird weltweit angeboten, aber es bedarf einer guten Ausbildung und einer gewissen körperlichen Fitness, damit Sie diesen Sport sicher ausüben können. Die tauchmedizinische Untersuchung hat daher zum Ziel, medizinische Erkrankungen oder Einschränkungen zu erkennen oder auszuschließen, die das Risiko eines Tauchunfalls erhöhen können. Gleichzeitig ist sie eine Beratung mit präventivem Charakter, um Risiken bei vorbestehenden Erkrankungen abzuwägen. Die Untersuchung erfolgt in unserer Praxis nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und umfasst neben der Erhebung der Vorgeschichte eine gründliche körperliche Untersuchung. Vorgeschrieben ist zudem eine Lungenfunktionsuntersuchung sowie die Ableitung eines Ruhe - EKG, bei über 40 – jährigen auch ein Belastungs – EKG. Weitere Untersuchungen (Blutwerte / Röntgen Thorax) erfolgen nur, wenn diese erforderlich erscheinen. Die Kosten richten sich nach dem Umfang der erforderlichen Untersuchungen wie oben dargestellt und folgen den diesbezüglichen Empfehlungen der GTÜM (ab ca. 70,82 Euro). (Auf der Webseite des Verbandes deutscher Sporttaucher (VDST) ist unter folgendem Link ein standardisierter Untersuchungsbogen abgelegt, den Sie bitte schon vorab herunterzuladen / ausdrucken, um Ihre persönlichen Daten einzutragen und den Teil A zur Krankheitsvorgeschichte auszufüllen . Bringen Sie diesen Bogen bitte zur Untersuchung mit. http://www.vdst.de/fachbereich/medizin/dokumente/vdst-u-bogen.pdf)

Leistungsdiagnostik zur Trainingsoptimierung und Vorsorgeuntersuchung

Für Gesunde und Kranke jeden Alters ist ein körperliches Ausdauertraining wichtig, um die Leistungsfähigkeit bzw. den Trainingszustand aufrechtzuerhalten oder zu verbessern, bzw. die Folgen einer Erkrankung aufzuhalten. Ein ungezieltes Training kann dabei durch Überbelastung mehr Schaden als Nutzen bringen. Zur Bestimmung Ihrer Leistungsfähigkeit und evtl. auch zur Trainingsplanerstellung bieten sich eine Spiroergometrie an. Hiermit kann die Effektivität eines Trainingsprogramms überprüft werden, wobei die Demonstration der gesteigerten Leistungsfähigkeit in Abständen häufig einen Motivationsschub verleiht; dieses Erfolgserlebnis animiert zu einer Fortsetzung des Trainings.

Bei der Spiro-Ergometrie wird mittels einer Maske zusätzlich zu den Herz-Kreislauf Werten (EKG, Puls, Blutdruck) das Atemgas analysiert. Zusammen mit den anderen Daten kann somit die Stoffwechsellage bei jeder Belastungsstufe unmittelbar abgelesen werden. Mit Hilfe der Spiro-Ergometrie kann der aerob – anaerobe Übergang noch präziser und individueller ermittelt werden als mit üblichen Belastungsuntersuchungen. Außerdem hat man mit der maximalen Sauerstoffaufnahme bei wiederholtem Test einen weiteren zuverlässigen Indikator für die Leistungssteigerung durch das Training. Hierdurch lassen sich wichtige Informationen zur Trainingsoptimierung (optimale Pulsfrequenz in verschiedenen Trainingsbereichen/zur Fettverbrennung) erhalten.
Daneben eignet sich die Methode gut als Vorsorgeuntersuchung, da sie sehr früh Störungen im Bereich der Atmung und des Herz – Kreislaufsystems erfasst. In unserer Praxis führen wir die Untersuchung als Fahrrad – Spiroergometrie durch. Sie dauert etwa 15 – 20 Minuten, es schließt sich die Auswertung der gewonnenen Daten und ein Beratungsgespräch an. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 120 Euro.

Spiro-Ergometrie

Bei der Spiro-Ergometrie wird mittels einer Maske zusätzlich zu den Herz – Kreislauf Werten (EKG, Puls , Blutdruck) das Atemgas analysiert. Ermittelt werden dadurch die Sauerstoffaufnahme auf der betreffenden Belastungsstufe, das Atemminutenvolumen (Sauerstoffzufuhr/Minute), die maximale Sauerstoffaufnahme und der sogenannte Sauerstoffpuls (Sauerstoffzufuhr bei bestimmtem Pulswert). Zusammen mit den anderen Daten kann somit die Stoffwechsellage bei jeder Belastungsstufe unmittelbar abgelesen werden. Mit Hilfe der Spiro - Ergometrie kann der aerob – anaerobe Übergang noch präziser und individueller ermittelt werden als mit üblichen Belastungsuntersuchungen. Außerdem hat man mit der maximalen Sauerstoffaufnahme bei wiederholtem Test einen weiteren zuverlässigen Indikator für die Leistungssteigerung durch das Training. Hierdurch lassen sich wichtige Informationen zur Trainingsoptimierung (optimale Pulsfrequenz in verschiedenen Trainingsbereichen/zur Fettverbrennung) erhalten. Daneben eignet sich die Methode gut als Vorsorgeuntersuchung, da sie sehr früh Störungen im Bereich der Atmung und des Herz – Kreislaufsystems erfasst und Informationen über deren Auswirkungen auf das Leistungsvermögen des Probanden liefert. In unserer Praxis führen wir die Untersuchung als Fahrrad – Spiroergometrie durch. Sie dauert etwa 15 – 20 Minuten, es schließt sich die Auswertung der gewonnenen Daten und ein Beratungsgespräch an. Die Kosten erfragen Sie bitte.

Ultraschalluntersuchungen


  1. Abdomensonographie

    Hierbei erfolgt mittels der nicht belastenden Ultraschalltechnik eine Beurteilung der Bauchorgane. Die Ultraschallwellen werden dabei an Gewebs- oder Organschichtgrenzen reflektiert, das Echo wird aufgenommen und als Bild sichtbar gemacht.  
  2. Sonographie von Lunge und Rippenfell

    Mit der gleichen Technik wie bei der Abdomensonographie könne auch Lunge und Rippenfell untersucht werden. Hierdurch lassen sich schon geringe Flüssigkeitsansammlungen im Brustkorb darstellen. Zum Teil ist auch eine Beurteilung des Lungengewebes möglich.